Cut – das Filmjahr 2013

Wie bereits angekündigt, folgt hier der zweite Beitrag zum Filmjahr 2013 – den Ersten findet ihr hier. getaggt wurde ich von Nina Ninjutsu, vielen Dank dafür!

1. And the Oscar goes to…

Welcher Film war der beste Film 2013?
Drecksau. Da stimmt für mich einfach alles.

2. Die Goldene Himbeere geht an…

Welcher Film war der schlechteste Film 2013?
Evil Dead. Hab ich zwar nicht im Kino gesehen, aber trotzdem wertvolle Lebenszeit damit verschwendet. Der Trailer sah sogar nach ’nem einigermaßen coolen Horrorfilm aus, letztendlich war er nur vorhersehbar und unrealistisch. Und damit meine ich die Splatterszenen, nicht die Story (die ich, nebenbei gesagt, ebenfalls für unrealistisch halte ).

3. „Yeah, Baby“ (Austin Powers)

Auf welchen Film hattest du dich 2013 am meisten gefreut?
„Der Hobbit – Smaugs Einöde“.

4. „Ich fühle mich, als hätte ich rausgefunden, dass mein Lieblingsliebeslied von einem Sandwich handelt.“ (27 Dresses)

Welcher Film war 2013 die größte Enttäuschung?
„Der Hobbit – Smaugs Einöde“.

5. „Meine Mama hat immer gesagt, das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, was man kriegt.“ (Forrest Gump)

Welcher Film hat dich am meisten überrascht?
World War Z. Gut und spannend, wo ich einen hirnrissigen Zombie-Schocker erwartet habe.

6. „Warum denn so ernst?“ (Batman)

Welcher Film hat dich 2013 so richtig zum Lachen gebracht?
Iron Man 3 und Frankenweenie.

7. „Ich werde meine Tränen verbergen, genau wie meinen Schmerz.“ (Lebe, und denke nicht an morgen)

Welcher Film war 2013 der emotionalste?
Da ich auf Dramen nicht stehe, kann ich hier auch wieder nur Drecksau nennen. Der kam einem Drama noch am nächsten, von allen den Filmen, die ich gesehen habe.

8. „Der Tod lächelt einen Mann täglich an, doch alles was ein Mann machen kann ist zurücklächeln.“ (Gladiator)

Welchen männlichen Schauspieler hast du 2013 für dich entdeckt?
Das erste mal positiv aufgefallen ist mir Ezra Miller. Aus dem könnte was werden.

9. „Sie ist das Mädchen auf das wir so lange warten. Sie ist gekommen um den Zauber zu lösen!“ (Die Schöne und das Biest)

Welche Schauspielerin hast du 2013 für dich entdeckt?
Keine. Die Schauspielerinnen, die ich (er)kenne kann man ohnehin an einer Hand abzählen.

10. Demnächst in Ihrem Kino…

Auf welche Filme freust du dich 2014 am meisten? – 5 Nennungen sind möglich

  • Der Hobbit – Hin und zurück
  • Monuments Men
  • Homefront

Ich verzichte mal darauf, weitere Blogger zu taggen. Wer möchte, kann sich natürlich gern bedienen!

2 Kommentare

  1. Ich bin ziemlich gespannt auf „Monuments Men“. Ich hoffe ja das „Homefront“ keine Enttäuschung sein wird, habe so das Gefühl das einen etwas ganz anderes erwartet als der Trailer verspricht. Mal sehen was das Filmjahr so bringt. Danke fürs beantworten.

    1. Ja, auf „Monuments Men“ bin ich auch gespannt. Der Trailer sah ja gut aus. Evtl. ganz nett werden könnten auch „Pompeii“ und „Noah“.

      „Homefront“ ist halt mit Jason Statham. Ich wurde bisher von keinem seiner Filme enttäuscht, weil es halt „immer das Gleiche“ ist. Aber genau das mag ich eigentlich total- und ich finde den Kerl einfach wahnsinnig sympathisch.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top