Die Erde – Staffel 2022

Geschehen

  • Mehrere Stürme fegen im Januar über Europa hinweg
  • Russland marschiert in die Ukraine ein
  • die Queen stirbt
  • Fußball-WM in Katar
  • im Iran protestieren die Menschen nach dem Tod einer Studentin
  • in Deutschland gibt es einen wirklich schönen Sommer
  • … mit allem, was dazu gehört: Dürre, Waldbrände, Niedrigwasser in Flüssen und Seen…
  • Fischhsterben in der Oder
  • Irgendwelche Typen kleben sich auf Straßen fest und gehen der Mittelschicht auf den Sack – nicht den Politikern
  • die Gas- und Strompreise steigen rasant
  • Inflation in ganz Europa
  • Elon Musk kauft Twitter
  • Die Maskenpflicht wird aufgehoben
  • In einigen Staaten der USA werden Abtreibungen verboten
  • China macht irgendwelche China-Sachen und sperrt Millionen in ihren Wohnungen ein
  • Endlich wieder Weihnachtsmärkte, unter Menschen sein, ohne Maske – alle werden krank, die Medikamente knapp

Gesehen

Ich war nur 1x im Kino, in Dr. Strange – The Multiverse of Madness und fand ihn derart belanglos, dass ich weder darüber gebloggt habe, noch irgendeine Erinnerung an die Handlung.

Dafür gab es aber einige andere gute Filme zu bewundern, die ich erst im Angebot diverser Streaming Anbieter fand: Bullet Train ist mein Highlight des Jahres. Der wr wirklich richtig gut und hat viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen. Etwas abgefahren aber ganz witzig war auch Everything, Everywhere, All at once. Da darf man nur keine Angst vor dem Absurden haben.

Moon Fall hätte ich als Katastrophenfilm-Fan natürlich gern im Kino gesehen, sämtliche potentielle Begleiter schüttelten aber nur stumm den Kopf, wenn ich einen Besuch vorschlug. Nach häuslicher Ansichtnahme war ich dann ganz froh, kein Geld ausgeben zu haben. Schade fand ich hingegen, Morbius nicht auf der großen Leinwand gesehen zu haben – das war ein farbenfrohes Actionspektakel und hätte bestimmt Spaß gemacht.

Serienmäßig habe ich mir Stranger Things und The Boys gegeben, 1899 war natürlich auch Pflichtprogramm. Gut gefallen hat mir außerdem Vongozero – Flucht zum See. Nicht durchgehalten habe ich Manifest und The Last Ship.

Gelesen

Ich muss mir unbedingt wieder aufschreiben, welche Bücher ich lese bzw. höre. Auf jeden Fall habe ich diees Jahr einige Zeit im Nachkriegs-Dresden mit dem Kommisar Max Heller verbracht und endlich die Tribute von Panem gelesen. Etwas enttäuscht war ich von Der Wal und das Ende der Welt

Als fesselnder Science Fiction-Roman entpuppte sich die Tyrannei des Schmetterlings von Frank Schätzing und The Chain (Adrian McKinty) ist was für Thriller-Fans. Derzeit höre ich die Paradox-Reihe von Paul P. Peterson – da ist bisher nicht viel passiert, ich bin aber mal gespannt.

Gespielt

Nachdem mir die Insel der Katzen letztes Jahr geschenkt worden war, spielten wir es dieses Jahr wirklich oft. Außerdem habe ich eine T.I.M.E.-Stories-Gruppe, die sich ca. alle 2 Monate trifft und eine der Missionen spielt. Das ist manchmal etwas frustrierend, wenn einem kurz vor dem Sieg die Zeit abläuft und man neu anfangen muss, macht aber auch Laune.

Zum Geburtstag gab es dieses Jahr Ozeane, ein Spiel bei dem man Spezies erschafft und versucht, am Leben zu halten und ich selbst habe mir Villen des Wahnsinns tutto completto – d. h. mit allen Erweiterungen – gegönnt.

Am PC hat mich Gibbous – A Cthulu Adventure sehr gut unterhalten.

Außerdem habe ich dieses Jahr das erste mal Escape Rooms gespielt.

Gemacht

Wie viele andere hatte auch ich das Bedürfnis „einfach mal wieder rauszukommen“. Ich war bei einem Mittelaltermarkt, einem Steampunk/Fantasy/Mittelalter/Endzeit-Festival, 2 Spielemessen, dem Weihnachtsmarkt, 2x grillen mit Freunden…

Drinnen war es aber auch ganz schön: Ich bin ja umgezogen und habe seitdem viel mehr Platz. Das hat sich vor allem auf die Spieleabende ausgewirkt, die jetzt mit schöner Regelmäßigkeit bei mir stattfinden. Aber auch sonst ist es einfach entspannter, hier zu wohnen. Mein Vater kommt z. B. immer mal zu besuch und schläft im Gästezimmer, statt am selben Tag wieder heimfahren zu müssen oder bei einem Freund zu schlafen.

Ich habe ein Auto gekauft und einen neuen Fernseher. Mehr Platz = größere Glotze. Mit einem Sound-System habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt, aber das kommt bestimmt auch noch.

Inzwischen bin ich 4x gegen Corona geimpft….

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.