Artikel
0 Kommentare

7 Psychos

gesehen am: 08.12.2012
Erwartung: Eine Komödie, die so schwarz ist, dass sie Baumwolle für mich pflücken könnte, im Stil von Snatch und Brügge sehen und sterben?
Bewertung: 10/10
Den Titel mag ich nicht. Wie ein Freund schon sagte: “Erinner mich an die 7 Zwerge”.

Sonst ist der Film aber genau nach meinem Geschmack: Sehr schräg und böse, mit Szenen bei denen anderen das Lachen im Hals stecken bleibt. Die Schauspieler sind toll, wobei ich Colin Farrell ohnehin gern sehe. Die Handlung ist sehr verschachtelt und man kommt erst im Laufe des Films hinter die einzelnen Zusammenhänge und Verknüpfungen.

Die Handlung zu beschreiben ist recht schwer, ich versuch’s trotzdem mal: Marty (Colin Farrell) ist Drehbuchautor und schreibt eines mit dem Titel “7 Psychos”. Er ist befreundet mit Billy (Sam Rockwell), der zusammen mit seinem Kumpel Hans (Christopher Walken) im “Hunde-Kidnapping-Business” ist. D. h. die beiden entführen Hunde, warten, bis eine Belohnung auf diese ausgesetzt wird, bringen sie dann zum Besitzer zurück und streichen das Geld ein. Das geht auch so lange gut, bis sich Billy an Bonnie (Bonnie) dem geliebten Shih Tzu des Gangsters Charlie vergreift. Marty wird auch in die Sache mit hinein gezoegn und so fliehen die drei mit Bonnie in die Wüste um sich dort zu verstecken…

0 Kommentare

7 Psychos

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.