Sea Life Oberhausen

Meiner Erkältung zum Trotz schleppte ich mich einen Tag meines Urlaubs mit Schniefnase nach Oberhausen, ins Sea Life, der einzigen „Tiere-Anguck-Attraktion“ des Ruhrgebietes, die mir noch nicht persönlich bekannt war. Eigentlich finde ich Fische ziemlich langweilig aber angucken kann man es sich ja mal – zumal der stolze Preis von 23€ Hoffnung auf irgendwas besonderes machte. Ich sag’s gleich: falsch gedacht. Geht lieber für 17,50 € in den (wirklich schönen) Zoo in Gelsenkirchen oder, wenn’s unbedingt Fische sein müssen, für 7 € in den Bochumer Tierpark, der ein sehr schönes Aquarium hat. Von den Oberhausener Fischen habe ich Fotos mitgebracht, die dürft ihr sogar völlig umsonst anschauen.

[Not a valid template]

8 Kommentare

  1. Latha math, Mara.
    Ich hoffe Dein Atmungssystem hat sich wieder erholt. Hindernisfreies inhalieren, Dinge riechen / andere schmecken, die Nase nicht mehr in der Funktion einer Durchlaufrinne – und so…

    „Axolotl“ klingt doch ein wenig nach atzekischem Fischgott; möglicherweise zuständig für die ewige Jugend. Apropos! Schon einmal überlegt was Du in 926 Jahren würdest?! Ewige Jugend und so…

    Ein Deprifisch also. Möglicherweise hat er aber auch nur eine Gräte verschluckt.

    Ob sich ein philosophierender Katzemhai Gedanken über die „Trockenschwimmer“ im Tunnel machen würde?

    Hm – Schildkröte „36“ könnte, in Anlehung an die „The Prisoner“-Serie, ausrufen: „Ich bin keine Nummer!“.

    Sehr mögbare Fotos.

    bonté

    1. Hey,

      ja, ich bin nur noch hin und wieder am Kröchen als hätte ich Tuberkulose…

      In der Tat ist Axolotl (was übrigens Ascholotl ausgesprochen wird) in einer der aztekischen Sprachen „Wasser“ und „Xolotl“ – der Name eines Gottes.

      Ich weiß, cih bin zynisch aber ich glaube in 926 Jahren hat die Menschheit es geschafft, sich selbst zu vernichten, Atomwaffen sei Dank.

      Gruß!

      1. …der SF-Fan in mir ist vielleicht etwas opimistischer, was das Jahr 2940 angehen mag. Solange Menschen noch Schönheit zu sehen & zu würdigen wissen, besteht Hoffnung.
        Würde vielleicht auch reichen alle Radikalen dieser Welt in ein und das selbe Zimmer zu sperren…

        „Keiner ist im Besitz alleiniger Wahrheiten. Erst recht nicht diejenigen, die sie für sich gepachtet wähnen. Immerhin – ihre selbstgefällige Überheblichkeit ist wahr.“
        (Saoirse O’Boinor)

        bonté

  2. Weiß auch nicht, wo die den Preis hernehmen. Vor allem, weil man durchs Sea Life ja auch in ca. einer Stunde durch ist.
    Wenn der AquaZoo Düsseldorf keine Pinguine hätte, würd‘ ich auch den empfehlen, obwohl es ja nicht mehr Ruhrgebiet ist. Aber das Pinguin-Gehege da ist ziemlich Pinguin-Glücklich-Sei-Widrig, dass ich das nicht gutheißen mag.

    1. Ja, schlechte Zoos gibt’s leider wie Sand am Meer. Wobei ich irgendwie bezweifel, dass Tiere in irgendeinem Zoo wirklich glücklich sind bzw. „artgerecht“ gehalten werden können. „Tiergerecht“ wäre oft schon ein Anfang…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top