Merry Christmas!

Leider ist bei der Blogparade des Bloggerforums was schief gelaufen, weshalb es diesmal im kürzeren Abstand die Beiträge geben wird. In diesem hier geht es um weihnachtliche Filme, die Orientierungfragen lauten: „Welche Filme sind ein muss an Weihnachten?“ und „Welche Weihnachtsklassiker könnt ihr nicht mehr sehen?“.

Ich weiß nicht, was Weihnachtsklassiker sind, da ich grundsätzlich nur solche Filme schaue, die mich interessieren und diese wohl nicht darunter fallen. Soweit ich weiß läuft oft sowas wie Sissi an den Feiertagen, angesehen habe ich solch einen Film aber noch nie. Da das Weihnachtsprogramm meist auch eher auf Familien mit Kindern ausgerichtet ist, zieht es mich da auch nicht unbedingt vor die Flimmerkiste. Am späteren Abend schaue ich dann halt das, was da gerade läuft, so ich denn zu Hause bin. Eine schnelle Durchsicht des diesjährigen TV-Programmes fördert Folgendes zu Tage, das ggf. mein Interesse wecken könnte. Vermutlich werde ich jedoch nicht zum Schauen kommen, da ich abends beschäftigt bin:

  • Jäger des verlorenen Schatzes (Heiligabend, 20:15 Uhr, Pro7)
  • Indiana Jones und der Tempel des Todes (Heiligabend, 22:25 Uhr, Pro7)
  • Matrix (Heiligabend, 22:00 Uhr, RTL)
  • Cowboys & Aliens (1. Weihnachtsfeiertag, 20:15 Uhr, Pro7)
  • Con Air (1. Weihnachtsfeiertag, 22:20 Uhr, Sat 1)
  • Predators (1. Weihnachtsfeiertag, 22:35 Uhr, Pro7)
  • The Tree of life (2. Weihnachtsfeiertag, 23:25 Uhr, ARD)

Mein persönlicher Weihnachtsfilm in diesem Jahr wird wohl Der Hobbit – Smaugs Einöde sein, den ich zusammen mit meinem Vater am 1. Feiertag abends sehen werde. Letztes Jahr waren wir bereits im ersten Hobbit-Teil und mein Vater das erste Mal in seinem Leben im 3D-Kino. Es ist schon toll, wie sehr sowas jemanden über 60 noch begeistern kann.

Ansonsten fallen mir zum Thema Weihnachten spontan nur zwei Tim Burton-Filme ein: Edward mit den Scherenhänden und The Nightmare before Christmas. Beide sind schöne, sehenswerte Märchen, letzterer auch mit eindeutigem weihnachtlichen Bezug.

Ich hoffe, euer Fest wird nicht nur unter cineastisch schön.

14 Kommentare

  1. Oh, Indiana Jones ich bin großer Fan, aber hab die Filme dieses Jahr schon gesehen… na… vielleicht guck ich sie mir nochmal an. Mich interessiert das Fernsehprogramm nie, deshalb bekomm ich nie mit, was überhaupt kommt. Danke für den Hinweis

  2. „The tree of life“ würde mich interessieren, aber ich hab an Weihnachten selber fast nie Zeit fern zu sehen. Abends schon mal gar nicht, erst recht nicht dieses Jahr, da ist jeden Abend mega Fresserei angesagt, da würd ich mir wünschen, einfach nur fernseh zu gucken..

    1. Ja, hin und wieder laufen dann auch mal echt gute Filme, die man gern sehen würde, aber dann geht’s nicht weil man zuviel zu tun hat. Ich verstehe die Fernsehsender da auch manchmal nicht, an „normalen“ Sonntagen wären die Einschaltquoten vermutlich höher.

  3. „Cowboys & Aliens“ wäre vielleicht ganz interessant. Mal schauen was an den Weihnachtsfeiertagen geguckt wird, vielleicht wird auch einfach nur DVD geschaut, da gibts keine lästige Werbung.

    1. „Cowboys & Aliens“ fand ich nicht besonders gut, aber schaubar. Ich werd‘ nachts sicher noch den Fernseher flimmern lassen, aber nur so nebenbei während ich online bin.

        1. Vielen Dank! Ich werde aber zuerst an der Blogparade des Bloggerforums teilnehmen, da geht es ja quasi um das gleiche. Da werde ich aber wohl nur über den besten und schlechtesten Film schreiben oder so. Mal schauen.

            1. Nein, das mag ich eigentlich nicht so. Vor allem, weil ich bei der von dir verlinkten Blogparade die Fragen so toll finde und, dass man sie auch mal kurz und knackig beantworten kann, während ich bei der Bloparade des Bloggerforums gerne mehr schreibe.

  4. Ja ich glaube Sissi soll ein richtiger Klassiker sein. Meins ist das allerdings gar nicht.
    Ich brauche dann eher was schönes und passendes und auch was lustiges zu Weihnachten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top