Vierundzwanzig Bilder pro Sekunde

…das ist die Geschwindigkeit, mit der ein Film über die Kinoleinwand flimmert.

Ich habe beschlossen, daraus was zu machen. Ich werde vierundzwanzig Fotos machen, die jeweils eine Sekunde zeigen. Das heißt nicht, dass ihr jetzt regelmäßig Uhren wie die oben abgebildete anschauen dürft! Dieses Motiv fand ich als Einstieg nur ungemein passend. Alle anderen Fotos werden weitgehend aus dem Leben gegriffen sein. Nur die Belichtungszeit von einer Sekunde bleibt dabei gleich.

Und damit seht ihr oben dann auch direkt Bild Nr. 1 – eine Sekunde auf einer Uhr!

3 Kommentare

  1. Vielleicht wäre die App „1 Second everyday“ was für dich
    Bin auf die über eine andere Bloggerin gestoßen und bin jetzt dabei jeden Tag eine Sekunde zu filmen um am Ende des Monats/Jahrs/sonstwas eine kleinen Film zu haben XD

  2. Danke für den Tipp, allerdings habe ich keine Ahnung von solchen Smartphone-Sachen und ich filme auch wirklich nicht gern. Mir gefällt die Vorstellung, zu fotografieren, erheblich besser.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top