Kino wird 2011 nicht teurer!

Na, DAS ist doch mal eine erfreuliche Nachricht! Und die kommt von DerWesten.de, dem Onlineportal der WAZ-Mediengruppe:

http://www.derwesten.de/nachrichten/wirtschaft-und-finanzen/Kino-wird-2011-nicht-teurer-id4462533.html

Jippie! Wir müssen also weiterhin nur 13€ pro Kinokarte zahlen. Nicht zu vergessen natürlich die Vorverkaufsgebühr von -,60 Cent pro Karte. Die sollte man zumindest einrechnen, wenn man einen vernünftigen Platz im Kino möchte… ach ja, das ist seit einigen Jahren wieder so, dass die Reihen und Sitzplätze nummeriert sind. Warum? Damit man Karten noch teurer machen kann. =) Wem erschließt sich schon nicht Mehrwert eines Paltzes in der sog. Loge, ca. 80cm hinter den Parkettplätzen? Und die obersten beiden Sitzreihen heißen jetzt „VIP-Lounge“. dort gibt es sogar echte Kunstledersitze mit besonders breiten Armlehnen. Die sind auch ganz besonders unbequem. Aber hauptsache man kann sich wichtig fühlen und das Privileg genißene, als einziger nahe genug am Projektorfenster zu sitzen um Popcorn durchs Bild zu werfen.

Apropros Popcorn: Das soll sogar billiger werden. Gestattet ihr, dass ich kurz und bitter auflache? Hahahaha- (← klingt sehr, sehr bitter). Machen wa uns nix vor: sind nach der Mwst-Senkung für das Hotelgewerbe die Übernachtungskosten billiger geworden? Natürlich nicht. Weil sowas eh niemals an den Endverbraucher weitergegeben wird. Und ich würde wetten, dass die Kinos da keine Ausnahme machen. Da wird man auch weiterhin für ’n kleines Popcorn und ’ne Cola zwölf euro fuffzig zahlen. Im Sparmenü, versteht sich.

Zudem scheinen die 3D-Filme gut anzukommen. Das liegt bestimmt nicht daran, dass die meisten Filme nur noch in 3D ins Kino kommen, nöööö. Immerhin kann man so als Kinobetreiber noch zusätzlich geld verlangen für die technisch hochentwickelten 3D-Nerdbrillen aus Billigplastik, die man, zu Gunsten der Umwelt dnaach vor dem Kino auf den Parkplatz schmeißt – einsammeln im Kino würde ja Geld kosten. Bspw. 1,50€ für ne Plastikkiste aus dem baumarkt, in die man die Brille nach der Vorstellung legen kann. Dann müsste man die blöden Dinger auch nicht immer wieder in unzerstörbare Plastikfolie einschweißen, die sich unter Einsatz ihres Lebens dagegen wehrt, geöffnet zu werden.

Schuld an den oben aufgeführten Missständen sind natürlich wie immer die bösen Raubkopierer. Die Kinos machen ja so gut wie gar keinen Umsatz mehr. Hab ich erst neulich wieder gesehen, als die Leute in Schlangen an der Kasse standen, die bis auf den Parkplatz rausgingen.

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top