NoHeroIn vs. Telekom Level 2

In Level 1 ging es um den privaten Bereich. Siehe hier:

NoHeroIn vs. Telekom

Heute war Level 2 dran, der geschäftliche Bereich. Da mein Büro ja am Freitag umzog, sollten wir heute eigentlich das Telefon und Internet freigeschaltet bekommen. Als bis um 11 immer noch gar ncihts ging, machte ich mcih auf den Weg zu unserem T-Com-Shop.

Drinnen standen zwei… zwei… Zugereiste aus dem südöstlichen Europa und übten das aus, was die Telekom unter Kundendienst versteht. Ich fragte, ob denn wohl unser Anschluss heute noch freigeschaltet werde und der Telekom-Türke sagt, ich hätte ja die Hotline anrufen können, bevor ich ihn da belästige… wörtlich. Vor meinem inneren Auge sah ich ihn im Flugzeug zurück in die Türkei sitzen, die Abschiebungspapiere in der Hand.

Immerhin hatte ich die eine der beiden Ballastexistenzen erwischt, die fließend Deutsch sprach und nciht nur gebrochen. In fließendem Deutsch rief der Mitarbeiter des T-Com-Shops also bei drei verschiedenen Nummern an und erklärte mir dann, dass es den Auftrag nicht gäbe. zwischen uns auf dem Tisch lag die Auftragsbestätigung, die ich mitgebracht hatte.

Ich erklärte ihm, dass wir nun große Probleme bekommen, wegen des Arbeitsausfalls, da wir alle über einen Terminalserver arbeiten und da ja jetzt keinen Zugriff drauf hätten. Er ignorierte derartiges und verwies darauf, dass der Anschluss „bis zum Ende der Woche“ mit Sicherheit freigeschaltet sei. Na Danke.

Schlussendlich traf gegen mittag unser IT-Mensch ein, der unsere Computersachen macht, wenn wir sie slebst nicht hinbekommen. Der hat Erfahrung  mit der Telekom und rief dann dort mal an. Er drohte sofort mit Klage auf Grund der „enormen Kosten“ die uns jetzt entstehen… angeblich bekommen wir den anschluss ncoh heute freigeschaltet. Ich bin gespannt…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top