Danke für die Bereicherung, Alta!

„Diese Menschen bereichern unserer aller Leben durch ihre sprachliche und kulturelle Vielfalt, durch ihre Herzlichkeit und Lebensfreude!“

Eigentlich poste ich keine Zitate ohne Quellenangabe aber hier mache ich mal eine Ausnahme, da ich den Namen der Person einfach vergessen habe und auch google keine befriedigenden Ergebnisse liefert. Nur soviel, es ist von der Integrationsministerin irgendeines Bundeslandes und es geht um Türken (u. ä.)!

Mein Leben wurde gerade mal wieder bereichert!

Bereichert wurde es von… nennen wir ihn… Ali (natürlich).

Ali, etwa 30, kam gerade hier rein, sagte seinen Namen – den ich vergaß, darum jetzt eben Ali – und sagte, er wolle arbeiten, ein Freund habe ihm mitgeteilt, wir hätten Arbeit für ihn. Natürlich nicht wörtlich.
Arbeiten wolle er sofort, denn er brauche Geld und zwar heute.

Ich ließ ihn wissen, dass es zu einem normalen Bewerbungsverfahren gehöre, eine Bewerbung schriftlich aufzusetzen und dem möglichen zukünftigen Arbeitgeber zukommen zu lassen. Anschließend werde ein Arbeitsvertrag aufgesetzt und von beiden Parteien unterschrieben. Dazu bräuchte man eine Lohnsteuerkarte u. ä. – einfach vorbei kommen und arbeiten gibt’s nicht.

Da reagierte er sehr aufgebracht, sein Freunde habe ihm ja gesagt, er könne hier arbeiten und was seine Freunde sagen, werde wohl stimmen… er schien von mir zu erwarten, dass ich ihm jetzt sofort Arbeit gäbe oder am Besten einfach nur Geld…
Ich schmiss ihn raus…

Da zieht man extra aus dem Ghetto heraus nur um anschließend im Nächsten festzusitzen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top