erst reden, dann denken

Kennt ihr das, wenn Menschen zuerst reden und dann denken?
Wahrscheinlich.
Ich finde das ungeheuer sympathisch. Und am vergangenen WE gab es zwei wunderbare Beispiele dafür…
Am Freitagabend war Torben, der Freund eines Freundes, das erste mal hier. Er ist so der Typ „langhaariger Freak der in seiner eigenen, virtuellen Welt lebt“. Er ging hier zum Klo und sagte dann zu mir „Hey, das Vanille-Shampoo ist echt gut, das nehm ich auch!“…
Allerdings redet der soviel, dass er eh nicht über alles nachdenken kann. Das anschließende Gelächter dürfte ihm aber schon aufgefallen sein.
Und mein persönlicher Liebling… gestern Abend war der Lieblingsmensch hier (ein Freund, nicht mein Freund!). Wir unterhielten uns über Prostitution…
NoHeroIn: Hm, blasen kostet so 30€, soweit ich weiß.
Lieblingsmensch: „Ich würd das niemals bezahlen… 30€, dafür kann ich ja mindestens 2x zu dir fahren.“ … „Nein!“
Herrlich!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top