Ich denke auf der A40 zwischen Essen und dem rest der Welt darüber nach, was man im leben getan haben sollte. Ganz losgelöst von allen Listen die es im Internet gibt. Über sowas kann man am Besten nachdenken wenn man über eine der meistebefahrenen Autobahnen Europas rast. Falls man 80km/h als „rasen“ bezeichnen möchte – auf der A40 ist mein Fahrstil aufgrund der vielen radarkontrollen vasektomiert.
*
Nun ja. Sowas wie „Im Regen küssen“ war da nicht dabei
Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass folgende Liste ein gute Anfang ist. Die Kreuzchen, was ich schon gemacht hab, hab ich bewusst weggelassen. Zuztrauen wär mir das meiste, denke ich.
*
  • Eine Tierart ausrotten (oder die Menscheit, ja nach persönlicher Präferenz)
  • Auf der Autobahn die Hände vom Lenkrad nehmen und die Augen schließen
  • Menschen zum schreien bringen (kombinierbar mit dem vorigen Punkt)
  • in einer Grabrede die Worte „endlich…“ und „nach langem Warten“ benutzen
  • Das Erbe, der Egoratten, die man gezeugt hat, damit sie einen ersetzen, wenn man mal tot ist, für Whiskey, Black Jack und Nutten ausgeben
  • sex
  • drugs
  • and rock’n’roll
  • Eine Behinderung vortäuschen
  • 100.000€ von einem Hochhaus werfen
  • alternativ: ein Kilo Koks hinunter schütten
  • In einem Casino pokern
  • gewinnen
  • Sex mit einem Pornodarsteller
  • jung sterben
  • laut leben
  • mit einem VW Bus durch Europa fahren

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top